Dreieck Blau Dreieck Grün Dreieck Blau Dreieck Blau Dreieck Blau
Schrift Klangspektrum im Hintergrund
Streifen blau im Hintergrund
Öffnet das Menü
Twitter-Logo Facebook-Logo Instagram-Logo

Förderbedingungen

Diese Förderbedingungen gelten für das Musikprogramm Klangspektrum BW zwischen der teilnehmenden Person und der Baden-Württemberg Stiftung, Kriegsbergstr. 42, 70174 Stuttgart (nachfolgend „BW Stiftung“ genannt). Die Teilnahme an dem von der BW Stiftung organisierten Musikprogramm setzt zusätzlich die Erfüllung aller für dieses Programm festgelegten Teilnahmebedingungen voraus, die auf der Website www.klangspektrum-bw.de zu finden sind.

Kooperationspartner der BW Stiftung ist die Eva Mayr-Stihl Stiftung, Weingärtner Vorstadt 10, 71332 Waiblingen.

Medienkooperationspartner ist der Südwestrundfunk, Neckarstr. 230, 70190 Stuttgart (nachfolgend „SWR“ genannt).

Durchführende Agentur des Musikprogramms Klangspektrum BW ist die OPUS Festival-, Veranstaltungs- und Management GmbH, Mörikestraße 20, 70178 Stuttgart (nachfolgend „OPUS“ genannt). Diese wird im Rahmen des Programms auch als Auftragsverarbeiter im Sinne der DSGVO für die BW Stiftung tätig. Eine AuftragsVerarbeitungsVereinbarung (AVV) zwischen der BW Stiftung und OPUS wurde abgeschlossen.

1. Bestimmungen für die Teilnahme

Die Teilnahme an dem von der BW Stiftung organisierten Musikprogramm steht volljährigen, soloselbstständigen Musikern und Musikerinnen mit steuerlichem Hauptwohnsitz in Baden-Württemberg offen. Zusätzlich muss mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllt sein:

  • Hochschulabschluss einer Musikhochschule oder eines Musikkonservatoriums
  • Immatrikulation an einer Musikhochschule oder einem Musikkonservatorium
  • Umsatzsteuerbefreiung für Künstler gemäß UStG §4, 20/21a und §19
  • Mitgliedschaft in der Künstlersozialkasse, dem Tonkünstlerverband, der GEMA, der UdJ oder einem anderen vergleichbaren Musikverband

Die ersten 1.000 Einreichungen, die alle Anforderungen (siehe Teilnahmebedingungen) erfüllen, erhalten ein einmaliges Honorar in Höhe von € 1.437,- brutto. Die Kosten für die Künstlersozialkasse werden von der Baden-Württemberg Stiftung getragen.

2. Anmeldung und Vertragsabschluss

Die Teilnahme an dem Musikprogramm setzt die Anmeldung und die Einreichung eines Musikstücks nach definierten Anforderungen (siehe Teilnahmebedingungen) sowie die Anerkennung der Förderbedingungen voraus. Die Anmeldung erfolgt online über www.klangspektrum-bw.de und ist spätestens bis zum 15.09.2020 vorzunehmen. Nach dem Tag der Anmeldung gilt eine Frist von 7 Tagen zur Einreichung des Musikstücks. Bei Nicht-Einreichung innerhalb dieser Frist werden die Teilnehmerdaten automatisch aus dem System gelöscht. In dem Zuge erlischt auch das Recht auf Ausbezahlung des Honorars. Die teilnehmende Person gewährleistet die Richtigkeit ihrer gemachten Angaben nach Ziff.1. Im Falle falscher Angaben kann die Auszahlung verwehrt oder zurückverlangt werden.

Nach erfolgreicher Teilnahme erhält die teilnehmende Person eine schriftliche Vereinbarung per E-Mail. Mit der Unterschrift beider Parteien kommt der Vertrag zwischen der teilnehmenden Person und der BW Stiftung zustande. Die teilnehmende Person ist damit Vertragspartner. Nach eingegangenem Vertrag und Mittelabruf wird das Honorar auf das angegebene Bankkonto überwiesen. Werden Vertragsunterlagen und Mittelabruf nicht bis zum 31.12.2020 eingereicht, erlischt das Recht auf Ausbezahlung des Honorars.

3. Kosten

Anmeldung und Teilnahme sind kostenlos. Kosten, die für die Produktion der eingereichten Inhalte anfallen (inkl. etwaiger Reise- oder Übernachtungskosten o.ä.), müssen von den Musikschaffenden selbst getragen werden.   

4. Jury

Eine Expertenjury bewertet die ersten 1.000 Einreichungen, die alle Anforderungen (siehe Teilnahmebedingungen) erfüllen. Pro Genre (siehe FAQs) wird ein Preis in Höhe von € 3.000,- brutto vergeben. Die Entscheidungen der Jury sind rechtsgültig und nicht zu begründen. Die ausgezeichneten Personen werden unter www.klangspektrum-bw.de veröffentlicht und per E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg gegen eine Entscheidung der Jury ist ausgeschlossen.

Das Preisgeld wird nach Bekanntgabe auf das im Formular Mittelabruf angegebene Bankkonto überwiesen.

Es ist vorgesehen, die von der Jury prämierten Wettbewerbsbeiträge und Künstler im Rahmen einer Veranstaltung zu präsentieren. Das Auftrittshonorar für die Veranstaltung ist mit dem Preisgeld abgegolten.

5. Kommunikation

Die ersten 1.000 Einreichungen, die alle Anforderungen (siehe Teilnahmebedingungen) erfüllen, werden im Rahmen des Musikprogramms Klangspektrum BW präsentiert. Mit der Einreichung werden der BW Stiftung, dem SWR und OPUS (durchführender Agentur) die Nutzungsrechte an den eingereichten Inhalten zur Veröffentlichung und Verwertung im Rahmen des Musikprogramms Klangspektrum BW übertragen.

Hinweis: Die Rechte am eingereichten Beitrag liegen bei der teilnehmenden Person. Die teilnehmende Person räumt der BW Stiftung, dem SWR und OPUS für alle zur Verfügung gestellten Beiträge im Rahmen des Programms (Musikstück, Video, etwaige Bilder) ein unentgeltliches, zeitlich, räumlich, kanalunabhängiges und inhaltlich unbeschränktes Nutzungsrecht an sämtlichen Urheber- und Leistungsschutzrechten ein, ohne die BW Stiftung, den SWR oder OPUS zu verpflichten, die Urheber der Beiträge namentlich zu nennen. Sollten die Urheber dennoch Ansprüche gegenüber der BW Stiftung, dem SWR oder OPUS geltend machen, stellt die teilnehmende Person die BW Stiftung, den SWR und OPUS von diesen Ansprüchen frei und tritt für die Erfüllung dieser Ansprüche gegenüber den Urhebern ein.

a) Website

Die Einreichungen werden auf www.klangspektrum-bw.de veröffentlicht. Die Videos werden in der Darstellung durch den Künstlernamen, den Titel des Musikstücks und Social Links/ Website der Kunstschaffenden ergänzt. Zudem wird ein Zusammenschnitt aller eingereichten Arbeiten in einem großen Video-Clip auf www.swr.de/fuereuchda veröffentlicht.

b) Social Media

Im Zuge der Kommunikation werden Beiträge auf den Social Media Seiten der BW Stiftung (facebook, instagram, twitter) gepostet. Die ausgezeichneten Personen werden auf den Social Media Seiten veröffentlicht.

c) Pressearbeit

Im Zuge der Kommunikation werden Pressemitteilungen an Print- und Onlinemedien sowie Radio- und Fernsehsender in Baden-Württemberg versendet, die diese für ihre Berichterstattung heranziehen können. Die ausgezeichneten Personen werden in der entsprechenden Pressemitteilung genannt.

d) E-Mail-Verteiler

Im Zuge der Kommunikation werden alle wichtigen Informationen über das Musikprogramm Klangspektrum BW per E-Mail an verschiedene Verteiler (z.B. Mitgliedsverbände des Landesmusikrats, Musikhochschulen Baden-Württemberg) versendet.

e) Trailer

Die ausgezeichneten Personen und deren Musikstücke bzw. Videos sollen in einem Kurzvideo präsentiert werden, der ebenfalls für die Kommunikation genutzt wird.

6. Vorbehalte

Die BW Stiftung ist berechtigt, Fernseh- und Rundfunksendern das Recht zur Verbreitung und zur Vorführung des eingereichten Werks oder des geförderten Werks zu übertragen. Daraus entstehen keine weiteren Ansprüche für die geförderte Person.

Die BW Stiftung ist berechtigt, von der Durchführung des Musikprogramms nach eigenem Ermessen Abstand zu nehmen, wenn dessen wirtschaftliche Tragfähigkeit nicht gesichert erscheint. Mit der Absage entfallen die wechselseitigen Pflichten der Vertragspartner; Ansprüche auf Kostenerstattung oder Schadensersatz können aus der Absage nicht hergeleitet werden. Die BW Stiftung ist berechtigt, aus wichtigem Grund (z.B. höhere Gewalt) das Programm zu verschieben, abzuändern oder abzusagen.

7. Widerruf/ Rücktritt der teilnehmenden Person

Die teilnehmende Person hat die Möglichkeit, innerhalb von 14 Tagen nach Anmeldung ihre Teilnahme ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) zu widerrufen. Nach Eingang der Rücktrittserklärung werden sämtliche Daten der teilnehmenden Person gelöscht.
Nach Veröffentlichung der Einreichungen auf der Website www.klangspektrum-bw.de ist ein Rücktritt der teilnehmenden Personen nicht mehr möglich.

8. Haftungsausschluss

Die teilnehmende Person gewährleistet, dass durch die im Rahmen von Klangspektrum BW von der teilnehmenden Person zur Verfügung gestellten Inhalte keine Persönlichkeitsrechte Dritter verletzt werden, insbesondere dass eventuell auf dem Video erkennbar abgebildete Personen damit einverstanden sind, dass das Video veröffentlicht und zu den vorgenannten Zwecken verwendet wird.

Sollten Dritte in Zusammenhang mit der Verwendung des Materials durch die Programmbeteiligten oder von ihnen beauftragter Personen dennoch Ansprüche wegen Verletzung ihrer Rechte geltend machen, so stellt die teilnehmende Person die Programmbeteiligten und die von ihm beauftragten Personen von allen Ansprüchen frei.

Weder die BW Stiftung noch der SWR oder OPUS haften für die Verletzung der Rechte Dritter durch die einreichenden Personen. Weder die BW Stiftung, der SWR oder OPUS übernehmen eine Gewähr dafür, dass die einreichenden Personen keine Rechte Dritter verletzen. Sollte sich im Nachhinein herausstellen, dass eine einreichende Person die Rechte Dritter verletzt, behält sich die BW Stiftung das Recht vor, diese Person ohne Anspruch auf Schadenersatz vom Musikprogramm Klangspektrum BW mit sofortiger Wirkung auszuschließen, etwaige Honorare oder Preisgelder zurückzufordern und Auszeichnungen abzuerkennen. Die teilnehmende Person stellt die BW Stiftung, den SWR und OPUS von allen Ansprüchen, die sich aus der Verletzung der Rechte Dritter ergeben frei und übernimmt die Erfüllung dieser Ansprüche.
Die teilnehmende Person haftet für einen etwaigen Schaden, der der BW Stiftung, dem SWR oder OPUS durch die Verletzung von Rechten Dritter durch die teilnehmende Person entsteht.
Die vorgenannten Haftungsregelungen gelten entsprechend für alle Leistungen, die von der BW Stiftung im Zusammenhang mit der Beteiligung der teilnehmenden Person an dem Musikprogramm erbracht werden.

Schlussbestimmungen

Vereinbarungen, die von diesen Bedingungen abweichen, bedürfen der Schriftform.
Sollten einzelne Bestimmungen der vorstehenden Bedingungen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der Bedingungen im Übrigen nicht berührt.
Es sind ausschließlich deutsches Recht und deutscher Text mit Ausnahme des UN-Kaufrechts maßgebend.

Ein Anspruch auf Förderung der teilnehmenden Person besteht nicht. Die BW Stiftung entscheidet nach eigenem Ermessen.